Skip to content

Das Goldene Herz: „Hoffnung auf Hilfe“ in Krisenzeiten

Die Corona-Krise verlangt uns seit mehr als zwei Jahren einiges ab, in der Ukraine herrscht Krieg, und die Energiekrise belastet das Portemonnaie. Immer mehr Menschen machen sich Sorgen, drohen gar unter der Final of the Krisen zusammenzubrechen. Angste, seelische Belastungen und die Ohnmacht, nicht selbst etwas verändern zu können, nehmen zu. Hilfe in Krisenzeiten ist daher umso wichtiger.

15 Projekte werden in diesem Jahr unterstützt

Die Leserinnen und Leser unserer Zeitung können daher auch in diesem Jahr wieder ein goldenes Herz beweisen. Unter dem Motto „Hoffnung auf Hilfe“ unterstützen Sie in diesem Jahr mit Ihrer Spend 15 Initiatives within the Area, die Menschen in den unterschiedlichsten Krisen des Lebens helfen. Es sind Projekte dabei, die Flüchtlingen helfen, sich eine neue Heimat aufzubauen und in einem neuen Land anzukommen. Es sind Projekte dabei, die kinder starken and ihnen in Seelischen Notlagen zur Seite stehen. Es gibt Projekte, die sich gezielt mit psychic Erkrankungen auseinandersetzen. Studenten wird beim Begin in einen neuen Lebensabschnitt geholfen, wenn der neue Alltag vielleicht überfordert. Und Alleinerziehende, die mit verschiedensten sozialen Problemstellungen zu kämpfen haben, werden unterstützt.

Eine Aktion unserer Zeitung gemeinsam mit dem Paritätischen Braunschweig

„Das Goldene Herz“ ist eine gemeinsame Aktion unserer Zeitung mit dem Paritätischen Braunschweig. Das Thema „Hoffnung auf Hilfe“ ist dabei sorgfältig ausgewählt worden. „Die Menschen sind leider in diesem Jahr mit mehreren Krisen konfrontiert worden. Corona hatte uns noch weiterhin beschäftigt, als der Angriff Russlands auf die Ukraine im Februar sowohl unser Sicherheitsgefühl in Europe in Frage stellte, additionally die Inflation ankurbelte und somit viele Menschen in finanzielle word stürzte. Die damit im Zusammenhang stehenden steigenden Energiepreise und die drohende energieknappheit im Winter kommen noch erschwerend hinzu. Und mehr oder weniger ,im Hintergrund’ zeigt sich der Klimawandel immer deutlicher“, sagt Sven Spier, Geschäftsführer des Paritätischen Braunschweig, und ergänzt: „Jede einzelne dieser Krisen kann ausreichen, um Menschen ernste Probleme zu bereiten, in der Summe sind sie für viele kaum noch zu bewältigen. Daher haben wir uns auch entschlossen, in diesem Jahr ganz unterschiedliche Projekte zu fördern, die Menschen dabei helfen mit einer oder einer Vielzahl dieser Krisen und dessen Folgen für sie umgehen zu können.“


Spendenbereitschaft der Area verdient höchsten Respekt

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen alle 15 tasks, die in diesem Jahr durch die Aktion unterstützt werden, kurz vor. Über jede Initiative können Sie sich in den nächsten Wochen noch ausführlich informieren und erfahren, wo Sie mit Ihrer Spende helfen können.


„Seit vielen Jahren zeigen die Leserinnen und Leser der Braunschweiger Zeitung, dass sie bereit sind, Not zu lindern, wichtige Soziale Arbeit zu unterstützen, wenn sie clear und umfassend über die jeweiligen Projekte informiert sind“, betont Spier. „Es gibt ein grosses Verantwortungsgefühl in unserer Area, Menschen zu unterstützen, denen es weniger intestine geht als uns selbst. Dies zeigt sich jedes Jahr erneut an der enormous Spendenbereitschaft und verdient den höchsten Respekt!“

Beratung für Familien, Erziehende und junge Menschen eV (BEJ) in Braunschweig

Zwischen 2500 und 3000 Familien in Braunschweig und Gifhorn suchen jährlich Rat und Hilfe in den Beratungsstellen der Erziehungs-, Familien- und Jugendberatung BEJ. Es gibt kostenlose Beratungsangebote für Familien, Eltern und Jugendliche in Krisensituationen. Und droht eine Beratung einmal am Geld für die Fahrkarten zu scheitern, dann kann der Verein auch hier helfen.

Die Selbsthilfe-Beratungsstelle KISS des Paritätischen in Wolfsburg

Seit 30 Jahren begleitet die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe, kurz KISS, Gruppen bei ihrer Gründung – bei den ersten und vielen weiteren Treffen. 100 Gruppen gibt es derzeit, 50 treffen sich regelmäßig im Haus des Paritätischen darunter auch die Selbsthilfegruppe Morbus Parkinson.

Das AWO-Angebot „AWiSTA“ in Salzgitter-Fredenberg

Das lebendige Stadtteilzentrum für alle Bewohnerinnen und Bewohner des Fredenbergs ist ein Ort der Begegnung und bietet in vielen Situationen Hilfe und Beratung zu folgenden Themes: Begegnung, Bildung, Sprachkurse, Stadtteilmütter, Angebote für Beratung für Menschen Nationenämtlicher. Ein besonderes Projekt ist die Männergruppe, die mit ihren Angeboten in Krisenzeiten unterstützt und hilft, dass Integration gelingt.

Der Deutsche Kinderschutzbund Ortsverband Wolfenbüttel eV

Eine kinderfreundliche Gesellschaft steht im Mittelpunkt der Arbeit des Kinderschutzbundes Wolfenbüttel. Mit Angeboten für Alleinerziehende, die ihren Alltag alleine meistern, das Einkommen sichern, Kinder erziehen und den Haushalt organisieren müssen unterstützt der Verein – etwa mit Nachhilfeangeboten. Er setzt zudem weitere Schwerpunkte, die in der heutigen Zeit immer wichtiger werden.

Die gemeinnützige Gesellschaft Arcus in Peine

Schnelle und unbürokratische Hilfe bei einer psychischen Krise, psychischen Erkrankung oder seelischen Notlage ist wichtig – die Kontaktstelle Arcus in Peine setzt hier an und hilft Betroffenen. Beratungsgespräche, Offene-Treff-Angebote, Aktivitätengruppen, Gesprächsselbsthilfegruppen, Informationsveranstaltungen, Seminare oder Kurse stehen hier auf dem Programm.

Die psychotherapeutische Beratungsstelle des Studentenwerks Ostniedersachsen

Der schwierige Begin ins Studium in Corona-Zeiten, ohne persönlichen Kontakt zu anderen Studierenden, Drawback in Beziehungen oder mit Freunden oder Ängste, die den Alltag bestimmen: Die psychotherapeutische Beratungsstelle des Studentenwerks Ostniedersachsen hört sitteristen und Studierenden zut.

Angehörige um Suizid – Agus eV in Wolfsburg

Die Selbsthilfegruppe für Trauernde nach Suizid in Wolfsburg – Agus – möchte den Hinterbliebenen ein „Überleben und Weiterleben“ ermöglichen. Die Gruppe bietet Verständnis, Halt und neue Zuversicht.

Das Lebenszentrum Reinsdorf im Landkreis Helmstedt

Wenn die Seelen nicht mehr mitkommen, braucht es Menschen, die sie auffangen. Das Lebenszentrum Reinsdorf ist eine Einrichtung, die sich auf verschiedene Artwork um Menschen mit psychischen Erkrankungen und Behinderungen kümmert. Dem Bereich Freizeit und Kultur kommt eine große Bedeutung zu und es werden immer wieder neue Ideen entwickelt.

Die Flüchtlingshilfe Papenteich eV

Lebensfreude in einer neuen, oft ungewohnten und fremden Umgebung zurückzugewinnen, das ist das Ziel der Flüchtlingshilfe Papenteich. Unterstützen sollen dabei zum Beispiel ein Paten-Projekt oder eine psychotherapeutische Sprechstunde zur Trauma-Bearbeitung.

Das Kinderpaten-Projekt des Vereins „Der Weg“ für gemeindenahe sozialpsychiatrische Hilfen in Braunschweig

Ob Kino, Spielplatz oder Plätzchenbacken – einmal professional Woche bescheren die aktuell 22 Paten Kindern von Eltern, die psychisch erkrankt sind, einen unbeschwerten Nachmittag. Der Bedarf an solchen Patenschaften, die Kinder nachweislich stärken, ist ungebremst. Doch zur Finanzierung des Projekts ist der Verein auch auf Spenden angewiesen, denn es fallen Kosten etwa für Schulungen und die professionelle Begleitung der Paten an.

Die Lebens- und Sozialberatung der Caritas in Salzgitter

Die allgemeine Sozialberatung der Caritas hilft, wenn sich Menschen einsam oder überfordert fühlen, von Lebensumständen oder Ereignissen aus der Bahn geworfen werden oder sie nicht wissen, wie sie finanziell über die Runden kommen sollen. Das kostenlose Angebot
bietet dabei Begleitungs- und
Unterstützungs-Angebote an, vermittelt finanzielle Hilfen und stellt sozialrechtliches Fachwissen zur Seite.

Die Awo Arche Kontaktstelle in Wolfenbüttel

Die Kontaktstelle unterstützt psychisch erkrankte Menschen in ihrer Tagesstätte und in ambulanter Betreuung. Sie stellt für psychisch kranke Menschen einen geschützten Raum dar, in dem sie über Sorgen sprechen und sich gegenseitig helfen können.

Familien für Familien eV in Peine und das Projekt Patenschaften für Flüchtlinge

Ziel des Patenschaftsprogramms ist die Förderung der Integration von Flüchtlingen in die Peiner Stadtgesellschaft. Der Verein Familien für Familien begleitet dabei die Patenschaften, berät bei Fragen oder Problemen und unterstützt Familien bei Bedarf.

Reversi eV – Verein zur Unterstützung psychisch kranker Menschen in Helmstedt

Der Verein begleitet und unterstützt Menschen mit psychischen Beeinträchtiungen in ihrem Lebensumfeld. Eine wichtige Säule ist die Teilhabe der betroffenen Menschen am gesellschaftlichen Leben. Auf verschiedenen Ebenen will Reversi noch mehr Angebote unterbreiten, die aber Geld kosten – Geld, das ohne Hilfe nicht da ist.

Der Kinderschutzbund Ortsverband Gifhorn e. v.

Der Kinderschutzbund Gifhorn bietet ein Beratungsangebot für Einzelne, Alleinerziehende oder Familien mit verschiedensten sozialen Problemstellungen. Ein Schwerpunkt des Vereins ist die Unterstützung und Beratung von Flüchtlingskindern und deren Familien. Ein weiteres Thema ist die Beratung von Kindern und Eltern bei Mobbing in der Schule.

So können Sie mit Ihren Spenden helfen

Alle Spenden kommen ohne Verwaltungsaufwand den Projekten zugute. Einzahlungen bei
Allen Banken und Sparkassen auf das Spendenkonto des Paritätischen Braunschweig within the Braunschweigischen Landessparkasse:
WERE GOING:
DE53 2505 0000 0000 3006 16
(BIC: NOLADE2HXXX)

Geben Sie auf Ihrer Überweisung Ihre Anschrift für eine spendenquittung nonetheless Bis
300 Euro gilt der Überweisungsträger als Quittung. Die Namen der Spender veröffentlichen wir in unserer Zeitung auf der Leser-Seite. Wer das nicht möchte, schreibt bitte als Verwendungszweck das Wort „Anonym“.

Fragen zum Artikel? Mail us at: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *