Skip to content

PM: Gründung von LIST Eco – LIST Gruppe erweitert Portfolio um …

LIST AG

Ein Documentation

Köln, 16. September 2022. Die Immobilienbranche durchläuft eine tiefgreifende Veränderung – die Anforderungen von EU-Taxonomie und ESG bringen völlig neue Parameter in die Praxis. Die zum 1. Oktober 2022 gegründete Gesellschaft LIST Eco vereint deshalb die Kompetenzen zu Nachhaltigkeitskonzepten, der Beratung zu nachhaltigen Themen sowie zu Zertifizierungen und den Aspekten von EU-Taxonomie und ESG. Vom Standort Köln aus erweitern die mehr als 20 Spezialist:innen um die geschäftsführenden Gesellschafter Sebastian Theißen und Jannick Höper das Spektrum der LIST Gruppe. Die Skilled:innen für Nachhaltigkeit entwickeln disziplin- und lebenszyklusübergreifende Konzepte für EU-Taxonomie-konforme Immobilien und zukunftsfähige Quartiere. Zudem steht LIST Eco Investoren, Bestandshaltern, Projektentwicklern sowie Städten und Kommunen bei Fragen zu einer langfristigen Nachhaltigkeitsstrategie beratend zur Seite.

Ökologie und Ökonomie zusammengebracht

„Die EU-Taxonomie stellt unsere Branche vor eine Vielzahl von Herausforderungen, dennoch liegen Lösungen durchaus auf der Hand“, merkt Sebastian Theißen an. Die Tätigkeit seines Unternehmens beginnt dabei idealerweise bereits in der Leistungsphase 0. „Von diesem Punkt aus können wir Nachhaltigkeit in den gesamte Lebenszyklus einer Immobilie integrieren und haben den größtmöglichen Gestaltungsspielraum“, betont der Experte. Auf Foundation von Methoden wie Ökobilanzen, Zirkularitätsbewertungen oder Klimarisikoanalysen entstehen dann Konzepte und Lösungen, die in der Baupraxis umgesetzt werden können. Ein digitaler Gebäuderessourcenpass dokumentiert die Qualität sowie die Menge der in einer Immobilie verbauten Materialien. „Jedes Gebäude kann dabei individuell betrachtet werden, um ihre Nachhaltigkeit zu bewerten und aus verschiedenen Alternativen die – auch hinsichtlich Kosten und Nutzen – bestmögliche Lösung für eine zukunftssichere Immobilie zu finden. Dabei helfen uns Analysen und Variantenvergleiche unterschiedlicher Gebäudekonzepte“, führt Jannick Höper aus. In Summe liefert LIST Eco mit diesen Methoden stichhaltige Entscheidungsgrundlagen für Bauherren und Investoren. So entstehen in der Praxis möglichst nachhaltige Immobilien.

Viel Erfahrung im Bereich Nachhaltigkeit

Theißen und Höper beschäftigen sich bereits seit vielen Jahren mit Themen der Nachhaltigkeit, vornehmlich im Kontext der Immobilienbranche. Beide gehören seit mehr als einem Jahr zur LIST Gruppe, gestartet sind sie als Leiter für nachhaltiges Bauen. In dieser Rolle haben sie schon viel bewegt und unter anderem die Generalunternehmen der LIST Gruppe zu Nachhaltigkeits-Themen beraten und gemeinsam mit den Skilled:innen aus der Baupraxis Konzepte für EU-Taxonomie-konforme Immobilien entwickelt. Da der Bedarf an derartigen Leistungen auch durch Dritte wächst, gründen die Fachleute mit ihrem stetig gewachsenen Workforce nun ein eigenes Unternehmen.

Mit dem Blick in die Zukunft: Auch Forschung spielt eine wichtige Rolle

Neben dem Projektgeschäft wird LIST Eco sich auch in der Forschungs- und Entwicklungsarbeit engagieren. „Wir möchten neue Lösungen frühzeitig entdecken und weiter voranbringen“, beschreibt Jannick Höper. Dazu geht LIST Eco Kooperationen mit Begin-Ups wie CAALA, Concular oder Madaster, wichtigen Forschungsinstitutionen wie dem Leonhard Obermeyer Heart oder Verbänden wie dem DGNB, buildingSMART oder der ECO Platform ein. Denn eines ist für Jannick Höper und Sebastian Theißen klar: „Die Herausforderungen, die ein echter Wandel hin zu nachhaltigen und sogar klimaneutralen Immobilien mit sich bringt, kann niemand im Alleingang lösen. It’s braucht starke Accomplice und noch mehr kreative, modern Ideen und Lösungen. Auch dazu werden wir mit LIST Eco unseren Beitrag leisten.“

LIST AG
NINO-Allee 16
48529 Nordhorn
Telefon +49 (5921) 8840965
Mobil +49 (151) 16366121 steffen.menkhaus@list-ag.de

.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *